Kitzrettung und Wärmebildkamera ist derzeit die sichertste Methode, um Jungwild in der Wiese aufzuspüren und vor dem Mähtod zu bewahren. Wie die Vorsitzenden des Jagdvereins Alsfeld,Mario Döweling und der Vorsitzende der Jägervereinigung Lauterbach Hans Ullrich Weidner berichten, stehen folgende Drohnenpiloten im Vogelsberg für die Jungwildrettung bereit.


Christian Dymianiw Schwalmtal
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0160 444 59 30


Thorsten Kurz Lauterbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0176 246 291 41


Lukas Michelis Lauterbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0151 172 168 73


Andre Schneider Herbstein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0160 554 91 86


Markus Wrobel Hanau Birstein
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0176 810 2636


Angefordert werden die Drohnenpiloten in der Regel von den Landwirten selbst, da diese auch den Mähtermin kennen. Wir empfehlen, sich frühzeitig mit den Piloten in Verbindung zu setzen, um sich zumindest am Telefon schon einmal kennenzulernen und Interesse anzumelden, rät Hans Ullrich Weidner, Gründungsvater des Netzwerks. Den der ,,Run" auf Piloten ist in der Hochsaison gewaltig.

Unsere Piloten haben die Genehmigung des Regierungspräsidium Kassel und dürfen somit in den Schutzgebieten fliegen. Da das hoch technologische Equipment sowohl in der Anschaffung teuer ist, als auch im Unterhalt eine menge Geld verschlingt, freuen sich die Herren über jede Spende.

Weitere Kontaktdaten finden Sie auch unter
www.Kitzrettung-Hilfe.de